Stadtverband | Impressum | Home

Unser Archiv




Das Jahr 2018




Im November wurde turnusmäßig unsere E-Anlage überprüft. Sie gehört neben der Wasserversorgung zu unserem wertvollsten Vereinsvermögen. Daher muss ständig kontrolliert und gewartet werden. Auch bei der diesjährigen Überprüfung wurden einzelne Mängel festgestellt, die durch unbefugte Eingriffe von Pächtern entstanden sind. Wir weisen hiermit nochmals darauf hin, dass bis auf einen bei Bedarf notwendigen Sicherungswechsel kein Eingriff in den Verteiler bzw. Sicherungskasten erfolgen darf. Der Vorstand behält sich entsprechende Maßnahmen vor. Es ist auch von jedem Pächter sicher zu stellen, dass der Verteiler frei zugängig bleibt und keine Behinderung bei Wartungsmaßnahmen entsteht.
Achten Sie bitte besonders in den Wintermonaten auf geschlossene Tore. Im Winter haben Einbrecher bekanntlich Hochkonjunktur...



Wir gedenken unserem langjährigen Gartenfreund Helmut Schulz, der leider am 06.11.18 im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Er war bis März 2006 unser erster Vorstandsvorsitzender und führte den Verein nach der Gründung 1988 durch die schwierigen Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Helmut Schulz legte mit seinem Vorstandsteam und einem großen Maß an Durchsetzungsvermögen die Grundlagen für unsere heutige sehr schöne Gartenanlage. In unserer Erinnerung wird er immer einen Ehrenplatz haben!











Der Vorstand informiert alle Mitglieder darüber, dass jeder Pächter die Pflicht hat, beim Befall von Ungeziefer geignete Maßnahmen zur Bekämpfung dieser zu ergreifen. Die Anzeigepflicht gemäß Polizeiverordnung vom 25.01.2018 obliegt bei Rattenbefall dem Eigentümer (hier Stadt Dresden) des Grundstückes oder dem derzeitigen Nutzer (hier der betroffene Pächter). Dies gilt besonders bei einem Befall von Ratten. Da wir derzeit solch einen verstärkten Befall, besonders in der Nähe der Hochhäuser zu verzeichnen haben, wurde dies dem Gesundheitsamt gemeldet. Der Stadt Dresden ist das Problem bereits bekannt. Eine Pflicht zur kollektiven Bekämpfung leitet sich für den Vorstand daraus jedoch nicht ab. Der Vorstand wird das Thema gemeinsam mit dem Stadtverband erörtern. Die Gemeinschaftsflächen des Vereins sind explizit nicht vom Befall betroffen.

Setzen Sie geeignete und verfügbare Mittel zur Rattenbekämfung ein und unterlassen Sie ebenfalls das Füttern mit Speiseresten o.ä. So etwas gehört nicht auf den Komposthaufen eines Kleingartens. Ratten sind Überträger von Krankheiten! Wir werden weiter über den aktuellen Sachstand dazu berichten.



Am Samstag, den 26.05.18 fand in bewährter Weise unsere Gartenbegehung mit den Wegeobleuten statt. Es wurden wieder bestimmte Gärten begutachtet, die durch mangelnde kleingärtnerische Nutzung oder andere Unzulänglichkeiten auffielen. Im Ergebnis mussten zwei Ermahnungen ausgesprochen werden. Die meisten der 2017 bemängelten Kleingärten wurden so hergerichtet, dass es keine Beanstandungen mehr gab. Im Anschluss wurde die Begehung mit den Wegeobleuten ausgewertet. Es wurden auch die Dokumente zur Verteilung ausgegeben, die zur JHV beschlossen wurden. Diese werden an alle Pächter gegen Unterschrift ausgegeben. Bitte tauschen Sie diese Dokumente in Ihrer Gartenmappe gegen die nun ungültigen aus. Bitte beachten Sie besonders die Pflicht aus der Gartenordnung, die Tore nach Ein -u. Ausfahrt wieder zu schließen.

Thema Wasserleitung: Die Erneuerung der Wasserleitung ist zum allergrößten Teil abgeschlossen. Restarbeiten wie das Anlegen der Drainage bei zwei Schächten erfolgt im Spätsommer. Es werden nun noch die restlichen Anschlussprotokolle erstellt und die Revisionszeichnung angefertigt. Dann ist das für uns riesige und herausfordernde Projekt Wasserleitung erfolgreich beendet. Dank aller fleißigen Helfer und vorallem den Monteuren und Einsatzleitern konnten wir dies stemmen und auch finaziell verkraften. Zum Gartenfest wird es die entsprechenden Ehrungen im Namen aller Mitglieder geben. Wir bitten alle betroffenen Anlieger, wo noch Splitt vor dem Garten liegt, diesen sachgerecht zu verteilen und evtl. Unebenheiten auszugleichen. Der Vorstand bedankt sich für die tolle Unterstützung!

Ein Hinweis noch zu dem toten Hasen. Wenn jemand ein totes Tier in unserer Anlage vorfindet, so sollte er es auch selbst versuchen zu "entsorgen". Möglichkeiten, das Tier zu vergraben, bevor es übel riecht und zur Gefahr für uns wird, sollte doch vorhanden sein. Soviel Gemeinnützigkeit kann man glaube ich verlangen und die entsprechende Aufwandsentschädigung gibt es natürlich auch.

Viel Freude noch bei schönstem Gartenwetter - Ihr Vorstand



Am gestrigen Samstag fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. 93 Mitglieder waren anwesend und füllten gänzlich den erneuerten Gastraum des Sportcenters. Als Gast war diesmal Frau Kramer vom Stadtverband anwesend. Sie konnte sich von einer gelungenen Veranstaltung überzeugen und beantwortete dann auch noch einige Fragen unserer Mitglieder. Alle Beschlussvorlagen wurden bestätigt. Hier ein kleiner Auszug aus dem Protokoll:

Alle drei Beschlussvorschläge wurden von der Mitgliederversammlung angenommen.
1.   Beschluss des Finanzplanes 2018.
2.   Beschluss der geänderten Gartenordnung des Vereins
3.   Beschluss der geänderten Medienordnung des Vereins

Ergänzungen dazu:
Es wird in der Praxis geprüft, ob zum nächsten Jahr ein Nachtrag in der Medienordnung notwendig wird in Bezug auf das selbsttätige Öffnen der Wasserschächte zum Zweck einer Kontrolle bei Verdacht auf Wasserverlust.
In der Gartenordnung ist der Punkt zum Erlass von fünf Pflichtstunden für Eckgärten zur Pflege der Wege nicht mehr festgeschrieben. Ein Erlass der Stunden bleibt jedoch nach Prüfung und Bestätigung des guten Pflegezustandes durch die entsprechenden Wegeobleute bestehen. Der Vorstand bestimmt in dieser Sache das weitere Verfahren im Sinne der Gleichbehandlung aller Mitglieder. Dies wurde allen Anwesenden entsprechend so erläutert.

Vorstandswahl:
Gewählt wurden folgende Gartenfreunde/innen:
Vorsitzende:   Sonja Strauß
Zweiter Vorsitzender:  Peter Petters
Objektverantwortlicher:  Uwe Kranz
Kassenwart:   Klaus Zonzalla
Fachberaterin:  Eva Scharfe
Schriftführerin:   Heike Bernert

Wir bedanken uns bei dem bisherigen und entlasteten Vorstand, besonders bei Gfrd. Zimmermann und Scharfe für die langjährige und erfolgreiche Tätigkeit für unseren Verein und wünschen den neuen Vorstandsmitgliedern viel Erfolg und immer ein gutes Händchen bei allen Entscheidungen!












Die Arbeiten zur Wasserleitung sind wieder angelaufen. Hier wird nach Ostern weiter gebaut. Die entstandenen Schäden auf den Wegen werden nach dem letzten Transport beseitigt. Wir bemühen uns, auch den Weg über die Straße zu nutzen, um die ferigen Wege möglichst zu schonen. Der Boden ist doch noch weicher als angenommen.
Da über Ostern Frost angesagt ist, wurde kurzfristig entschieden, das Wasser später anzudrehen. Bitte dazu die Hinweise in den Schaukästen beachten, diese sind in dem Fall die aktuellsten. Nutzen Sie die verbleibende Zeit bitte um im Garten zu prüfen, ob alle relevanten Ventile geschlossen sind. Der untere Schaukasten wird demnächst wieder eine klare Scheibe besitzen. Hier war ein Austausch erforderlich. Wir bitten für den kurzfristigen Ausfall der Infotafel um Verständnis.
Wir wünschen ein schönes Osterfest und tolle Gartentage!



Nunmehr liegen uns allen die neu zu beschließenden Dokumente vor. Hierbei handelt es sich um die überarbeitete Gartenordnung und unsere neue Medienordnung. Beides und die Einladung zur Jahreshauptversammlung finden Sie auf der Dokumentenseite. Bitte alles genau durchlesen. Die Dokumente wurden nach der aktuellen Gesetzeslage neu angepasst und sie sollen uns wieder über viele Jahre als Leitfaden im Verein dienen. Aus Platzgründen konnte im Schaukasten immer nur eines der Entwürfe ausgehangen werden. Wir bitten dafür um Verständnis.

Wofür wir alle kein Verständnis haben sollten, ist die Tatsache, dass bereits wieder die Tore ständig offen stehen. Dies ist eindeutig ein Verstoß gegen unsere selbst aufgestellten Regeln. Der Vorstand wird zukünftig Bußgelder gemäß BGAO Punkt 17, Abs. 5 erheben und im Wiederholungsfall Abmahnungen aussprechen. Die Härte ist notwendig, da sich wiederholt Vereinsfremde und ganz besonders Ausländer in unserer Anlage aufhalten und bestimmte Gärten verdächtig in Augenschein nehmen. Jeder sollte sich der Einbruchsgefahr bewusst werden. Im vorigen Spätsommer hat es einige unserer Gartenfreunde getroffen und auch hier wurde nachweislich vorher der Garten ausgespäht.
Wir weisen hiermit nochmals darauf hin, dass die Tore bis April wieder zu verschließen sind und ab 01.04. des Jahres nach Einfahrt oder Durchgang geschlossen werden müssen! Ganz verschließen können wir sie leider nicht, da die Gemeinnützigkeit u.a. daran festgemacht wird.

Am 23.03.18 wird das Wasser wieder angestellt, siehe auch Aushang in den Schaukästen. Bitte stellen Sie sicher, dass die Absperrhähne im Gartenschacht oder an den Auslassstellen geschlossen sind! Der Bau der Wasserleitung wird am 16.03.18 fortgesetzt, wenn das Wetter mitspielt. Auch hierzu bitte den Aushang beachten. Das Wasser wird sofort bis auf Weiteres wieder abgestellt, wenn sich offensichtlich ein ungewöhnlicher Druckverlust bemerkbar macht.



Die diesjährige Mitgliederversammlung rückt wieder in den Fokus unserer Vereinsarbeit. Der Vorstand bechäftigt sich besonders mit dem Fortgang der Bauarbeiten an der Wasserleitung und mit der Ausarbeitung der neuen Gartenordnung und der angepassten Medienordnung unseres Vereins. Hierbei gab es viele Änderungen einzuarbeiten. Notwendig wird dies durch die beschlossene BGAO und der Anpassung an die aktuelle Gesetzeslage. Da die Wasserleitung neu verlegt wurde, ist auch durch veränderte Gegebenheiten eine Änderung der Medienornung notwendig. Demnächst werden diese Dokumente als Entwurf in den Schaukästen zu sehen sein. Zur Mitgliederversammlung wird es dazu die entsprechenden Beschlüsse geben.
Die diesjährige Versammlung ist auch zugleich wieder eine Wahlversammlung. Der komplette Vorstand ist zu wählen. Über Bewerbungen im Vorfeld würden wir uns alle freuen, ebenso wie eine Bewerbung als Chronist unseres Vereins. Die Erinnerungen an die gemeinsame Vereinsarbeit in Wort und Bild muss doch unbedingt erhalten bleiben. Viel Vorleistung dazu ist bereits erfolgt. Die Chronik ist nur fortzusetzen. Die geleistete Arbeit wird natürlich mit den Pflichtstunden verrechnet. Vielleicht kann sich der oder die eine oder andere mit dieser Idee anfreunden ...



Aus gegebenem Anlass stellt der Vorstand nochmals ein paar Anregungen und Gedanken für die Sicherung unserer Gartenanlage für alle Gartenfreunde/innen vom Fachberater auf die Dokumentenseite. Der Vorsitzende des Stadtverbandes war auf Hinweis einiger unserer Mitglieder (für den Vorstand jedoch anonym) in unserer Gartenanlage zur Bewertung eines Gartens. Hier wurden aber auch noch weitere Hinweise gegeben. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Probleme und Beschwerden entsprechend unserer Gartenordnung und unserer Satzung 10 in einem internen Schlichtungsverfahren zu regeln sind! Hier der Hinweis vom Vorstand: anonyme Beschwerden oder gar Forderungen können auch zukünftig nicht beachtet oder bearbeitet werden. Innerhalb unseres Vereins gehen wir offen und ehrlich miteinander um. Dies sollte von jedem Mitglied erwartet werden können. Rechte und Pflichten können nicht anonymisiert durchgesetzt werden.




Auf dieser Seite gibt es noch weitere Bilder aus diesem Jahr zu sehen